Der Landeswettbewerb 2017 in Köln

am 26. Juni 2017 · von Felix Förster, Katharina Behringer · Abgelegt in Allgemein, Enactus, News

Zum ersten Mal geht es für das Team Göttingen zu den jährlich stattfindenden Landeswettbewerben! Grandios. Am Dienstagmorgen starten 21 Enactees unseres jungen Teams in 3 Kleinwagen und einem roten VW-Bus nach Köln. Die Stimmung: Ein wenig wie auf Klassenfahrt. Was wird uns in Köln erwarten? Können wir mit unserer Präsentation und dem Projekt Gö2Go mithalten? Sind wir angemessen gekleidet? Dresscode für Tag 1 lautet Business Casual und für Tag 2 Business Attire. Trotz all der offenen Fragen sind wir bester Dinge, wenn auch ein bisschen aufgeregt, aber vor allem neugierig.

Insbesondere unserem Präsentationsteam steigt bis tief in die Nacht das Herz in den Hals. Es wird geprobt bis alles perfekt ist – schlafen konnte niemand so richtig. Die Nervosität steigt. Als am Dienstagmorgen um 10.45 Uhr das Team Göttingen aufgerufen wird, wird das gesamte Team hibbelig und dem ein oder anderen stehen Schweißsperlen auf der Stirn. Bei Außentemperaturen von 37 °C und gefühlten Saunatemperaturen im Präsenationsraum ist das wenig verwunderlich. Doch alles läuft glatt und die Erleichterung lässt den Tag erst richtig beginnen.

Während der zwei Tage in Köln treffen wir auf viele tolle Enactees aus ganz Deutschland. Der Austausch mit den anderen Teams motiviert uns  und bereitet uns wahnsinnig viel Freude. Handynummern werden ausgetauscht, Freundschaften geknüpft und Tipps, wie man das Team zusammenhält oder ein Projekt startet, werden aufgesaugt.

Die Antwort auf die Frage, welche uns alle Anfangs umtrieb: Können wir überhaupt mithalten? Ehrlich gesagt hatte keiner von uns so richtig damit gerechnet! Umso mehr stieg der Puls als es soweit war.

Mittwoch 13:45, die Bekanntgabe der Ergebnisse. Wir waren in League 4 gegen die Uni Köln, Bielefeld, Freiberg und die Hochschule Bochum angetreten. Dann als der Umschlag geöffnet wird können wir es kaum glauben – … „auf Platz 2: Uni Göttingen!“ Ab diesem Zeitpunkt waren alle unendlich stolz und die Motivation, jetzt genauso weiterzumachen riesig. Der „Teamspirit“, der bei Enactus immer ganz groß geschrieben wird, war in diesem Moment im ganzen Raum zu spüren.  Unser Fazit: Die NC-Vorbereitungen, verbunden mit der ein oder anderen Nachtschicht, haben sich gelohnt.

unser unglaubliches Präsi Team

Der National Cup in Köln war ein riesen Erfolg und hat unser junges Team zusammengeschweißt. Zusammen mit all den anderen Enactus-Teams wird der Abend am Rhein mit Blick auf den Dom angeklungen, bevor es anschließend in den extra gemieteten Club geht. Ein toller, erfolgreicher Tag geht zu Ende.

Kontakte knüpfen mal anders

Am nächsten Morgen geht es hochmotiviert, ein wenig übernächtigt, aber voller Tatendrang und neuem Input zurück ins schöne Göttingen. Wir nehmen wahnsinnig viel mit aus Köln und freuen uns auf ein erfolgreiches weiteres Enactusjahr mit tollen Projekten!