Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

MIX IT BABY. BIO & SOZIAL





Beim Mix-it-Baby Tag hatten Göttinger Studenten die Möglichkeit, die Göttinger Müsli Company kennen zu lernen und wurden über die Sitation von psychisch kranken Menschen, die unter Burnout bzw. Depressionen leiden, informiert.

Laut der WHO (2012) leiden 350 Millionen Menschen weltweit an Depression, wobei vor allem in einkommensstarken Ländern wie Deutschland diese psychische Erkrankung verbreitet ist. Neben Depressionen ist vor allem das Burn-out-Syndrom in den letzten Jahren drastisch angestiegen. Die Tatsache, dass in Deutschland Burnout-bedingte Krankheitstage in sieben Jahren nahezu um das Zwanzigfache angestiegen sind (BKK, 2012), ist erschreckend ein und Grund sich dem Thema der seelischen Erkrankungen verstärkt anzunehmen.

Die my.worX gGmbH, ein Unternehmen mit Sitz in Göttingen, hat sich die soziale und berufliche Reintegration von seelisch kranken Menschen zum Ziel gesetzt. Aufgrund der immer stärker werdenden Präsenz von Depressionen und Burnout in Alltag und Medien haben wir uns dazu entschlossen, die my.worX gGmbH in ihrer Arbeit zu unterstützen. Dabei hat insbesondere die Göttinger Müsli Company, eine Abteilung der my.worX gGmbH, unser Interesse geweckt. Diese stellt in Handarbeit unterschiedlichste Müslisorten aus den hochwertigsten Materialen zusammen. Die aus der Umgebung stammenden Komponenten des Müslis sind biologisch hochwertig und werden von den seelisch kranken Menschen ohne Druck in die unterschiedlichsten Müslisorten verarbeitet. Kunden haben hierbei die Möglichkeit neben Basismischungen auch ihr ganz individuelles Müsli zusammenzustellen, das dann schnellstmöglich individuell zusammengestellt wird.

In Göttingen ist die Müsli Company unter Studenten relativ unbekannt, sodass es der Kerngedanke des Projektes war, den Bekanntheitsgrad unter Studenten zu erhöhen und sie dabei für die Arbeit der myWorx gGBH und das soziale, bio Müsli zu sensibilisieren. Durch eine höhere Bekanntheit und die daraus resultierende stabilere Nachfrage, insbesondere zu Flautezeiten wie nach Weihnachten, sollten Arbeitsplätze gesichert und erweitert werden. Schon bald wurde die Idee eines „Mix-it-Baby“-Tages greifbar. An diesem Tag sollten die Studenten die Müsli Company, ihre Produkte und ihre Arbeitsweise kennenlernen.

Die Aufgabe des Enactus Teams waren sowohl die Projektplanung als auch dessen Durchführung. Am Mix-it-Baby Tag selbst hatten die Göttinger Studenten die Möglichkeit aus verschiedenen Zutaten ihr individuelles Müsli zusammenmischen, zu probieren sowie Fertigmischungen zu kaufen. Zusätzlich dazu konnten sie sich durch Flyer oder Gespräche mit Mitarbeitern der Müsli Company über die Müsli Company, das Müsli und die Situation der psychisch kranken Menschen informieren. Insbesondere die Präsenz einer Rehabilitantin am Mix-it-Baby Tag ist hierbei besonders hervorzuheben und hat den Tag abgerundet.

Das Ergebnis des Mix-it-Baby Tages war sowohl für die Göttinger Müsli Company als auch für unser Team ein riesiger Erfolg: Noch vor dem Ende der geplanten Dauer waren alle Zutaten aufgebraucht. Die Einnahmen die während des Mix-It-Baby Tages erwirtschaftete werden konnten, haben in etwa die Ausgaben für Raum und Materialien gedeckt. Des Weiteren konnten wir während des Aktionstages eine Rehabilitantin kennenlernen, die sich im Verkauf des Müslis und auch in der Kommunikation mit Studenten eingesetzt hat. Diese hat sich dabei laut eigener Aussage sehr wohlgefühlt. Auch bezüglich der Erhöhung des Bekanntheitsgrades und der Imageförderung konnten die gesetzten Ziele erreicht werden. So konnte nach Aussage der Müsli Company die Anzahl an Studenten als Kunden deutlich erhöht werden.

Möchten Sie selbsteinmal das leckere Müsli probieren – 100% bio und sozial – dann schauen Sie doch einmal auf der Internetseite vorbei: https://www.goettinger-muesli-company.de/

Aufgrund des großen Erfolgs dieser ersten Zusammenarbeit mit der my.worX gGmbH streben beide Seiten weitere Projekte an, die hoffentlich in naher Zukunft durchgeführt werden können.

Kontaktdaten:

Daniel Müller (daniel.mueller4(at)stud.uni-goettingen.de) – Teamleiter Team Göttingen